Erfolg ist nicht gleich Erfolg, darum geht es hier erst einmal allgemein darum, mehr aus deiner gewählten Profession zu machen und um die hilfreichsten Grundlagen.

Qualität! Ich denke, das ist dir bereits klar. Um so besser du deine Profession beherrschst, um so mehr erreichst du damit. Doch es gibt auch weniger Offensichtliches.

Fake it till you make it! Tu so, als wärst du, was du sein willst. Du bekommst keine Aufträge als jemand, der mal Illustrator werden will. Du bekommst keinen Messeplatz als jemand, der mal Comiczeichner werden will. Also handle und kommuniziere wie ein Künstler, Illustrator, Comiczeichner, Autor… Dafür muss man nicht das Blaue vom Himmel lügen, eine positive Wortwahl kann bereits viel ausmachen.

Kontinuität! Wenn du etwas anfängst, wirst du damit wohl nicht sofort viel erreichen. Da du aber dazu lernst, erreichst du dann schnell mehr. So kann dran-bleiben oft mehr bewegen, als du in einem noch so großen Kraftakt erreichen könntest. Du kannst ein paar Meisterwerke veröffentlichen, wirst aber trotzdem übersehen. Eine größere Zahl an Veröffentlichungen sichert dir aber ein vorankommen, weil so die notwendigen „glücklichen Zufälle“ viel häufiger passieren können.

Gravitation! Der gerade angeschnittene und gern vergessene Faktor. Sieht man von dir nur ein Arbeit an einer Stelle, wird es nur mit viel Glück jemanden erreichen, der sich dafür interessiert. Mit 50 Arbeiten, am besten noch an verschiedenen Orten, wird man dich über längere Zeit immer wieder entdecken. So erhöht sich ab einer gewissen Masse ganz automatisch deine Reichweite.

Reichweite, Reichweite, Reichweite! Egal was du erreichen willst, umso mehr Leute dich kennen oder sehen was du tust, umso höher sind deine Chancen auf mehr. Also Bau Reichweite auf. Onlineportale helfen eine große Menge an Leuten zu erreichen, aber es geht auch  ganz nebenbei im echten Leben, indem man jeden erzählt, also kommuniziert, was man tut.

Kommunikation! Erfolg ist abhängig von anderen, wenn du niemanden sagst oder zeigst was du machst, wirst du viele Chancen nicht ergreifen können. Einfach weil du nie von ihnen erfährst. Zum anderen bekommst du weniger Feedback, was aber sehr Hilft, schneller einen richtigen Weg zu finden.

Kooperation! Wenn du etwas nicht so gut kannst, oder es nicht gern machst, kann Kooperation sehr hilfreich sein. Doch wegen negativer Erfahrungen wird diese Alternative wohl gern gemieden. Und ja, das Risiko besteht! Vor allem wenn man es noch nicht beherrscht, aber in den meisten Fällen ist es ein großer Gewinn.

Furpix ist so ein kooperatives Projekt mit anderen Künstlern, was uns allen Arbeit für zusätzliche Profilpflege spart. Das wir als Gruppe mehr und schneller Reichweite aufbauen versteht man spätestens nach diesem Artikel. Ganz nebenbei lernen wir noch von einander und profitieren alle  von den jeweiligen individuellen Stärken.

Beginne zeitig! Auch wenn du noch keine 10 Jahre an deiner Fähigkeit arbeitest oder dich noch nicht zu den Top 10% zählst, fange damit jetzt an. Denn auch Erfolg kommt nicht über Nacht, sondern muss erarbeitet werden.

19. Mai 2020

Schreibe einen Kommentar